Versteigerung:

Unsere Immobilien Sonderangebote führen meist zu Versteigerungen. Bei einem mehrfachem Angebot auf eine Immobilie werden diese von der Bank als eine freiwillige Versteigerung, neu ausgeschrieben.

Da diese Objekte von der Immobilien Gruppe der Bank zur Versteigerung ausgeschrieben werden gilt auch hier, das höchste Gebot erhält den Zuschlag. Um an der Versteigerung teilzunehmen fällt für den Teilnehmer  eine Gebühr von 500,-€ an, die mit dem Antrag fällig wird. Sollte der Zuschlag anderweitig vergeben werden erhalten Sie Ihre Antragsgebühr umgehend zurück.

 

Amtliche Versteigerungen:

Bei gerichtlich angeordneten Zwangsversteigerungen haben Sie die Möglichkeit, eine Immobilie zu ersteigern die 50% unter dem üblichen Verkehrswert liegt. Nach unserer Erfahrung sind bei Zwangsversteigerungen kaum oder gar keine Bieter anwesend.

Bei Zwangsversteigerungen übernehmen wir den gesamten Administrativen und die gerichtliche Abwicklung, wir nehmen an der Versteigerung Teil bis zum vereinbarten Höchstangebot oder zum dritten Termin. Identifizieren das Objekt vor Ort überprüfen die vorhandenen Unterlagen vor Gericht und holen den neusten Grundbuchauszug und Kataster ein.  

Profitieren auch Sie, von diesem außergewöhnlichem Immobilienkonzept.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage!

Auch bei nicht erfolgten eines Zuschlags fällt bei Amtlichen Versteigerungen eine Pauschale Bearbeitungsgebühr inkl. MwSt. an.